Taekwondo-Sportler absolvieren erfolgreich die Prüfung zum Schwarzgurt (DAN)

Normalerweise ist es kein gutes Zeichen, wenn jemand nach einer Prüfung „schwarz sieht“ – für die Taekwondo-Abteilung des SV Zang aber ein Grund zur Freude, denn seit Sonntag, 28.02.2016 darf Joachim Holz den „schwarzen Gürtel“ zum Dobok (Trainingsanzug) tragen und ist somit Träger des 1. DAN, des 1. Meistergrades. Für Andreas Kinzler war es bereits die dritte Prüfung, um sein Können rund um den schwarzen Gürtel unter Beweis zu stellen. Für diesen Erfolg wird er mit dem 3. DAN belohnt und trägt nun den höchsten Meistergrad beim SV Zang.

34 Prüflinge aus ganz Baden-Württemberg waren am 28.02.2016, begleitet von ihren Trainern und Mannschaftskameraden, nach Ellwangen in die Buchenberghalle gereist, um vor einer dreiköpfigen Kampfrichter-Jury der Taekwondo-Union Baden-Württemberg (TUBW) zu verschiedenen Disziplinen anzutreten. Aus dem Sportverein Zang absolvierte zunächst Joachim Holz (24 Jahre) souverän und mit herausragender Leistung seine Prüfung zum 1. DAN. Kurze Zeit später stellte Andreas Kinzler (33 Jahre) sein Können zum 3. DAN und damit die Ergebnisse des jahrelangen Trainings unter Beweis – mit Erfolg. Beide Prüflinge zeigten in den fünf Säulen des Taekwondo (Form, Einschrittkampf, Selbstverteidigung, Freikampf und Bruchtest) die geforderte Leistung auf hohem Niveau.

Besonderer Dank gilt der gesamten Abteilung, welche Joachim und Andreas während der exzessiven mehrmonatigen Vorbereitung unterstützte.

Die Taekwondo-Abteilung des SV-Zang gratuliert ihren frischgebackenen DAN-Trägern recht herzlich.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.